Home / Allgemein / Kryptowährungen: Wozu benötige ich eine Ethereum Desktop Wallet?

Kryptowährungen: Wozu benötige ich eine Ethereum Desktop Wallet?

Kryptowährungen sind im Jahr 2021 massiv in den Fokus der Trader gerückt. Immer mehr Menschen begeistern sich für die virtuellen Währungen, was dazu führt, dass die Kapitalisierung einzelner Währungen besonders hoch notiert. Vor allem die Kryptowährung Bitcoin ist inzwischen sehr stark in ihrem Wert angestiegen. Im Jahr 2015 entwickelte sich Ethereum bereits sehr stark und heute zählt die noch recht junge Währung zu den Währungen, die weltweit am meisten Einfluss zu scheinen haben. Ethereum ist ein Netzwerk, dass ebenfalls mit einer Blockchain Technologie arbeitet. Die netzwerkeigene Währung trägt den Namen Ether. Es handelt sich hierbei um einen Coin, der in zahlreichen Krypto Börsen gekauft und verkauft werden kann. Ether wird als Zahlungsmittel für Vereinbarungen von Transaktionen verwendet.

Kryptowährungen

Die Preisentwicklung der Kryptowährung Ether ist bisher sehr positiv bzw. stabil. Zwar gab es nach dem ersten Krypto Hype zum Ende des Jahres 2017 einen starken Kursverlust, jedoch war dieser nicht so hoch, wie es bei anderen Kryptowährungen der Fall war. Ebenfalls muss ergänzt werden, dass die Währung Ether auch schnell wieder in ihrem Wert gestiegen ist und somit nachhaltig als Anlagemedium interessant ist.

Wer Kryptowährungen wie Ether kaufen und speichern möchte, darf sich über eine Ethereum Desktop Wallet freuen. Diese kann wie eine digitale Geldbörse verwaltet werden und bietet die Möglichkeit, einzelne Kryptowährungen zu verwahren. Zu beachten ist, dass die Wallet in verschiedenen Punkten, wie zum Beispiel der Sicherheit, einige Grundvoraussetzungen erfüllt.

Welche Arten von Wallets werden für Kryptowährungen angeboten?

Die Auswahl der Krypto Wallets ist sehr vielseitig. Gerade was die dahinter befindliche Technologie anbelangt gibt es unterschiedliche Standards. Das bedeutet, dass z.B. Desktop Wallets genutzt werden können, die digitale auf einem Desktop PC zur Verfügung stehen. Ebenfalls möglich sind Hardware Wallets. Diese werden wie z.B. ein USB-Stick angeschlossen, verfügen über eine sichere Verschlüsselung mit Passwort System und können die Kryptowährungen verwalten. Die Krypto Wallet Trezor ist ein gutes Beispiel für eine Hardware Wallet. Darüber hinaus werden Mobile Wallets angeboten, die per App auf dem eigenen Smartphone installiert und gespeichert werden können. Bei den digitalen Wallets kann auf Anbieter wie z.B. eToro zurückgegriffen werden. Wer hier über einen Account verfügt, kann diesen mit einem Guthaben in z.B. der Währung Euro aufladen und davon dann Kryptowährungen wie Ether erwerben. Was die Sicherheit anbelangt ist eToro natürlich zu empfehlen, den höchsten Standard gibt es aber wahrscheinlich bei einer Hardware Wallet, die nach der Nutzung wieder vom Computer entfernt bzw. ausgestöpselt wird. Somit besteht für Hacker und Angreifer definitiv keine Chance, auf die Daten aus der Wallet zugreifen zu können.

Was die Flexibilität und den Kundensupport anbelangt, so ist eine Online Wallet natürlich sehr komfortabel. Die Coins und Token müssen nicht aufwändig transportiert werden, sondern können digital in einem Konto verwaltet werden. Es findet jedoch definitiv eine externe Lagerung von Coins statt, die nicht mit einer lokalen Hardware Wallet zu vergleichen sein. Bei der Wahl der Wallet sollte auch berücksichtigt werden, wie hoch diese genutzt wird. Wer einmalig eine große Menge an Coins kauft und diese verwalten möchte, ist mit einer Hardware Wallet definitiv gut beraten. Sollte ein regelmäßiger Handel mit Coins und Token stattfinden ist es praktisch, sich für eine flexible Lösung zu entscheiden.

Wie entwickeln sich Kryptowährungen 2021 weiter?

Eine Prognose über den Verlauf der Kryptowährungspreise zu stellen ist sehr schwierig. Generell ist es denkbar, dass die Preise 2021 weiter anziehen werden. Dies dürfte jedoch auch davon abhängig sein, welche Stimmung an den Märkten herrscht. Posts bei Twitter konnten im ersten Quartal 2021 dazu beitragen, dass z.B. der Bitcoin Kurs massiv im Wert angestiegen ist. Sollten sich konkrete Usecases für Kryptowährungen ergeben, dürften diese auch 2021 und 2022 im Wert weiter steigen. Vereinzelt kann es jedoch auch zu Totalausfällen und Verlusten kommen. Das Risiko darf definitiv nicht unterschätzt werden.

Check Also

Nachhaltiges Unternehmen Dominik Ley Neuerkirch

Nachhaltigkeit: Für Unternehmer Dominik Ley mehr als ein Buzzword

Für viele Menschen mag das Wort „Nachhaltigkeit“ ein Buzzword sein. Dies trifft jedoch nicht auf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.