Home / Allgemein / Copernicus App Lab ist offen für Registrierungen

Copernicus App Lab ist offen für Registrierungen

Die Datenzugriffsplattform des Copernicus App Lab verbindet die wissenschaftliche Erdbeobachtungs-Community (EO, Earth observation) und Mobile-Entwickler, um unserer Welt mehr Sicherheit, Gesundheit und Wirtschaftskraft zu geben. Registrierungen sind jetzt willkommen – alle Eintragungen sind automatisch Teil einer exklusiven Beta-Community.

 

Gilching, 26. Juni 2017 – Das Copernicus App Lab bietet eine einfache Datenzugriffsplattform, die die wissenschaftliche Erdbeobachtungs-Community (EO, Earth observation) und Mobile-Entwickler zusammenführt. Ein Proof-of-Concept stellt Daten aus den Copernicus-Diensten Landüberwachung, Überwachung der Meeresumwelt und Überwachung der Atmosphäre als Linked Open Data zur Verfügung, um die Einbindung von EO-Daten in Mehrwertdiensten und -anwendungen zu fördern. Auf diese Weise schlagen App-Entwickler eine Brücke über die digitale Kluft zwischen der etablierten, wissenschaftlich orientierten Erdbeobachtungs-Community und der innovativen und unternehmerischen Welt.

 

App-Entwickler, die teilnehmen möchten, können sich jetzt bis 24. Juli 2017 auf app-lab.eu registrieren. Registrierungen sind automatisch Teil einer exklusiven Beta-Community mit einer freien Fahrt zum App Camp der Europäischen Weltraumorganisation (ESA, European Space Agency) in Frascati, Italien.

 

„Copernicus wird verfügbare Daten in noch nie dagewesenem Umfang liefern, neue betriebliche Dienste anbieten und die Entstehung neuer Geschäftsmöglichkeiten und neuer Arbeitsplätze fördern.“, erklärt Elzbieta Bienkowska, Europäische Kommissarin für Binnenmarkt, Industrie,  Unternehmertum und KMUs.

 

Das übergeordnete Ziel des Copernicus App Lab besteht darin, eine von den Benutzern vorangetriebene Entwicklung neuer Dienste zu demonstrieren, die nahtlos in die bestehende Architektur von Diensten eingefügt werden können. Das bedeutet, dass Copernicus die allermeisten seiner Daten, Analysen, Prognosen und Karten frei verfügbar und zugänglich macht und so zur Entwicklung innovativer Anwendungen und Dienste beiträgt, um in unserer Welt mehr Sicherheit, Gesundheit und Wirtschaftskraft zu schaffen. Es gilt also, den einfachen Datenzugriff, wie ihn jeder Entwickler von Downstream-Diensten benötigt, mit der fundierten Kenntnis der Verarbeitung von EO-Daten zu verknüpfen.

 

Space App Camp

Das Space App Camp der ESA bringt Programmierer zusammen, um kreative und innovative Apps zu entwickeln. Ziel ist es, EO-Daten, besonders von Copernicus, einem möglichst großen Kreis von Unternehmen und Bürgern zugänglich zu machen. Um dies zu erreichen, möchte das Space App Camp den App-Entwicklern Copernicus vorstellen und Bewusstsein für die zahlreichen Möglichkeiten wecken, die EO-Daten als Mittel zur Bereicherung mobiler Apps bieten. Um Satellitendaten auf Smartphones zugänglich zu machen, bringt das Space App Camp jedes Jahr Programmierer aus ganz Europa zusammen, um mit Geistesverwandten Ideen auszutauschen und einige der größten Herausforderungen der Welt anzugehen. Die Teilnehmer lernen zahlreiche Möglichkeiten kennen,  das Datengebirge aus dem Weltraum für mobile Apps zu nutzen. Sie knüpfen darüber hinaus Kontakte quer durch Europa und erhalten Einblick in die Arbeitsweise der ESA.

 

Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen, Germany

Das Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO) hat ein weltweites Netzwerk für Innovation und Unternehmertum aufgebaut und unterstützt Produktneuheiten und Unternehmensgründungen im Bereich der kommerziellen Raumfahrtanwendungen über die gesamte Wertschöpfungskette, von der Ausgangsidee bis hin zur Markteinführung. AZO verfügt über umfassende Erfahrung bei der Organisation von Innovationswettbewerben wie der European Satellite Navigation Competition, dem Copernicus Masters (Erdbeobachtung), dem Space Exploration Masters, den Startup World Awards (Laser-Photonik und Robotik) sowie dem INNOspace Masters (New Space Economy), Camps und Konferenzen für App-Entwickler und der Verwaltung des ESA BIC Bavaria. Weitere Informationen finden Sie auf: www.space-of-innovation.com

 

Nationale und Kapodistrias-Universität Athen (UoA), Griechenland

Die Nationale und Kapodistrias-Universität Athen wurde 1837 gegründet und ist die älteste Universität Griechenlands. Das Institut für Informationstechnik und Telekommunikation (http://www.di.uoa.gr) arbeitet seit 1986 und genießt breite Anerkennung als Spitzeninstitut für Informatik in Griechenland. In den Jahren 2009-2011 wurde das Institut im Shanghai Academic Ranking of World Universities, gegründet und erstellt von der Jiaotong-Universität Shanghai, unter die Top 100 internationalen Institute für Informatik gewählt.

http://en.uoa.gr/

Check Also

ProvenExpert Top-Empfehlung 2020 Dominik Ley

Ausgezeichnet als Top Empfehlung 2020: Dominik Ley sahnt weiter ab

Schon wieder eine Auszeichnung für den jungen Unternehmer Dominik Ley. Der Neuerkircher erhält eine Auszeichnung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.