Home / Allgemein / Sharing Economy – Teilen macht glücklich

Sharing Economy – Teilen macht glücklich

Bereits 2012 entstand mit Yescapa die Idee, Wohnmobile und Camper von Privat zu mieten. Heute wollen immer mehr Menschen alltägliche Dinge miteinander teilen. Die „Sharing Economy“ wächst.

Die Sharing Economy (zu Deutsch: Wirtschaft des Teilens) funktioniert nach dem Prinzip „teilen statt kaufen”: Plattformen vermitteln beispielsweise private Wohn- und Schlafplätze, einen privaten Mietwagen oder den Tausch von Kleidung aus zweiter Hand. Die Idee: günstige, persönliche und unkonventionelle Alternativen zu den bereits bestehenden Angeboten schaffen.

“Vertrauen ist die Währung des 21. Jahrhunderts.”

Rachel Botsman auf dem OuiShare Fest 2014

Auch wenn momentan die größten Akteure auf dem Share Economy Markt aus der Mobilitäts-und Tourismusbranche kommen, haben sie alle eins gemeinsam: Ihr Handeln baut auf Vertrauen auf. Obwohl es nicht einfach ist, fremden Menschen sein Hab und Gut zu überlassen, kann eine starke und aktive Gemeinschaft nur auf der Basis dieses Vertrauens funktionieren. Ihrem Urlaubsziel Bescheid. Damit es keine Verständigungsprobleme gibt, kümmert sich ein gut ausgebildetes deutsches Team ausschließlich um die Fragen und Wünsche deutschsprachiger Nutzer und ist stets für Ihre Fragen und Wünsche zu erreichen.

Das französische Startup Unternehmen Yescapa, bei dem man private Wohnmobile mieten und vermieten kannn, baut ebenfalls auf dieses Prinzip und setzt es wie folgt um: Sein erstklassiger Kundenservice prüft im Vorfeld alle Nutzer des Netzwerks durch den Nachweis von Führerschein und Personalausweis. Dank der Allianz als Versicherungspartner können in Deutschland angemeldete Camper oder Wohnmobile mit Voll- und Teilkaskoversicherung und einem europaweiten Pannenschutzbrief gedeckt werden. Außerdem kümmert sich ein gut ausgebildetes deutsches Team ausschließlich um deutschsprachige Nutzer. Es steht Vermietern zum Beispiel bei Versicherungsfragen zur Seite und kann Mieter über die Regeln im Urlaubsland informieren. Des Weiteren können Mieter und Vermieter sich gegenseitig nach der Anmietung bewerten. Somit können zukünftige Interessierte sich schon vorab ein Bild der Nutzer machen.

Harriet Klement leitet das deutsche Team von Yescapa seit Anfang 2016. Sie kümmert sich unter anderem darum, die Bedürfnisse und Wünsche der Mieter und Vermieter zu analysieren und zu erfüllen. Seit Mai ist sie außerdem Sprecherin der Fachgruppe „Sharing Economy“ im Bundesverband Deutsche Startups e.V.

Der Bundesverband ist Stimme und Repräsentant von Jungunternehmen in Deutschland. Sein Hauptziel ist es, Deutschland gründerfreundlicher zu machen. Beispielsweise gelingt das durch den Dialog mit Entscheidungsträgern in der Politik. Beide Seiten erarbeiten gemeinsam Vorschläge, die eine Kultur der Selbstständigkeit fördern und die Hürden für Unternehmensgründungen senken sollen. Denn die Sharing Economy in Deutschland ist noch längst nicht vollständig ausgebildet. Ihre Entwicklung steht am Anfang eines langen und sicherlich spannenden Weges.

Über die Website https://www.yescapa.de können Urlauber ihr Reiseziel und ihren Reisezeitraum eingeben. Anschließend erhalten sie alle verfügbaren Angebote und können eine unverbindliche Reservierungsanfrage an einen Vermieter schicken. Der Mieter kann das Wohnmobil nach deren Bestätigung direkt beim Besitzer abholen. Sie unterschreiben gemeinsam Mietvertrag und Übergabeprotokoll und schon kann es losgehen.

Check Also

ProvenExpert Top-Empfehlung 2020 Dominik Ley

Ausgezeichnet als Top Empfehlung 2020: Dominik Ley sahnt weiter ab

Schon wieder eine Auszeichnung für den jungen Unternehmer Dominik Ley. Der Neuerkircher erhält eine Auszeichnung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.