Home / Allgemein / Mittelstand vs. Startup: Gemeinsam stärker – oder nicht?

Mittelstand vs. Startup: Gemeinsam stärker – oder nicht?

Für 64 Prozent der Mittelständler ist die Erschließung neuer Technologien das Top-Argument für eine Zusammenarbeit mit Startups. Oft sehen sie die jungen Gründerteams als Innovationsmotor und nutzen das Know-how für den Einstieg in neue Märkte. Und trotzdem bemühen sich gerade einmal 27 Prozent der kleineren Unternehmen proaktiv darum, Gründerteams kennenzulernen. Knapp drei Viertel der etablierten Geschäftsführer überlassen diese wichtigen Kontakte zum Nachwuchs also dem Zufall.

Diese und weitere spannende Zahlen präsentiert die Neuauflage der Studie „Mittelstand meets Startup“ des RKW Kompetenzzentrums, die am 29. Mai im historischen Berliner Stadtbad Oderberger erstmals vorgestellt wird. Auch der Parlamentarische Staatssekretär und Mittelstandbeauftragte Christian Hirte aus dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie wird teilnehmen.

Diskutiert werden die Erkenntnisse im Anschluss gemeinsam mit Dr. Eduard Sailer (Vorsitzender des Vorstands RKW) und Startup-Experten wie Andreas Bruckschlögl (Mitbegründer des Gründerfestivals Bits & Pretzels und von Ryte), Christian Miele (Principal bei e.ventures), Alexander Henn (Vorstandsmitglied bei censhare) und Dr. Ute Günther (Vorstand der Business Angels Deutschland).


Gerne vermitteln wir Ihnen Interviews mit den Experten.
Bitte informieren Sie uns per Mail, ob wir Sie am 29. Mai in Berlin begrüßen dürfen. Auch wenn Sie nicht vor Ort sein können, stellen wir Ihnen gerne weitere Informationen zur Verfügung.

Check Also

Kind und Beruf: Wege aus der Karrierefalle

Berlin, 05.02.2019 – Trotz Gleichberechtigung und Frauenquote – nach wie vor sind nur 29 Prozent …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.