Home / Allgemein / Die Chance auf das ganz große Geld an der LMU München

Die Chance auf das ganz große Geld an der LMU München

Am Dienstag, den 20.02.2018 fand das renommierte Startup- und Investoren-Event CASHWALK im historischen Hauptgebäude der LMU München statt. Eröffnet wurde Münchens Pitching-Event Nummer 1 von Multitalent Robert Redweik, Entrepreneur, Sänger und Dozent an der LMU München.

50 spannende Startups aus der ganzen Welt stellten in den Präsentationsrunden ihre revolutionären Ideen über 80 namenhaften Investoren vor, darunter Susanne Porsche (Filmproduzentin) und Felix Haas (Gastgeber von Bits and Pretzels). Die Jungunternehmer hatten genau drei Minuten Zeit, die Business Angels und Venture Capitalists mit ihrer Präsentation von ihrer Idee zu überzeugen. Eine im Vorfeld ausgewählte Jury nahm die Startups genauer unter die Lupe und stellte gezielte Fragen, um die Startups und ihre Ideen zu überprüfen. Wichtig war den Jury-Mitgliedern dabei vor allem die Validierung des eigenen Vorhabens und die fundierte Einschätzung der Marktgröße.

In den Networking Pause wurden fleißig Visitenkarten ausgetauscht und Kontakte geknüpft. Die Startups unterhielten jeweils einen Messestand und konnten so ihre Produkte den Investoren präsentieren. Unter den diesjährigen Unternehmen befanden sich auch einige Münchner Namen. Empident nutzte beispielsweise die Gelegenheit, um ihren Prototyp eines Mundspiegels vorzustellen, der Zahnplaque direkt sichtbar macht und somit die Zahnhygiene verbessert.

GoldenKey, eines der präsentierenden Startups, trat sogar den weiten Weg über den großen Teich an und kam extra aus den USA zu CASHWALK. Tommy Sowers, Gründer von GoldenKey, erläuterte, dass es ihm wichtig sei, durch die Teilnahme an CASHWALK ein Signal in seinem Heimatland zu setzen, dass das Unternehmen international skaliert. Auch die Möglichkeit, Investoren direkt und in einem einfachen Format kennenzulernen, brachte ihn zu CASHWALK.

Am Ende eines langen und erfolgreichen Tages wurden die Gewinner der Pitching-Runden gekürt. Durch die hohe Qualität der Startups war es für die Jury schwierig, eine Entscheidung zu fällen. Schlussendlich durften sich aber die Startups YFood, IPT, Inveox und Study Smarter über eine verdiente Urkunde und die Aussicht auf ein exklusives Coaching mit den Investoren freuen.

David von Coparion zeigte sich sehr zufrieden beim abschließenden Get-Together und stellte fest: „Ich finde es toll, dass CASHWALK es möglich macht, junge Unternehmer mit erfahrenen Investoren zusammenzubringen, um ihnen die Möglichkeit zu bieten, sich bei CASHWALK zu präsentieren und ihre Ideen zeigen zu können.“

Einer der Sponsoren, Invest in Bavaria, veranstaltete zusätzlich zu den Präsentationrunden einen eigenen Workshop. Dr. Wolfgang Hübschle, Leiter Invest in Bavaria meinte: „Unser Workshop hat gezeigt, dass viele internationale Startups Interesse am Standort Bayern haben. Auch im Gespräch mit den Rednern, Johann Romefort von Stylight, Mark Kranz von Mindspace, Zach Izham von der Volkswagen Group und Christian Lindener von Wayra, wurde klar, dass sich die Startup Szene in Bayern weiterhin sehr positiv entwickelt.“

Abschließend ist festzustellen, dass das Eventformat auch diesmal wieder überzeugt hat. Daniel von Spreadmix nannte CASHWALK eine hervorragende Veranstaltung, auf der man hochkarätige Investoren kennenlernen kann.

Der Dank der Veranstalter gilt insbesondere dem Investorcircle, darunter Bayern Kapital, Coparion, Holtzbrinck Ventures, Tiburon, Astutia Ventures, Invest in Bavaria und der MIG Verwaltungsgesellschaft, die das Event durch ihre großzügige Unterstützung erst möglich gemacht haben.

Check Also

Eine gute Adresse, wenn man eine Detektei benötigt

Für Recht und Ordnung sollen in unserem Staat die Polizei und die Gerichte sorgen. Das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.