Home / Allgemein / AB Tasty auf der Internet World 2017: „Den Besucher der eigenen Website richtig verstehen“

AB Tasty auf der Internet World 2017: „Den Besucher der eigenen Website richtig verstehen“

Unternehmen präsentiert neuen Net Promoter Score

Köln, 9. Februar 2017. AB Tasty, der führende Anbieter innovativer Lösungen für das Testen und Personalisieren des Kundenerlebnisses auf einer Website, präsentiert zur Messe Internet World den Net Promoter Score als neuestes Feature in seiner Komplettlösung für die Konversionsoptimierung. AB Tasty stellt seine Lösungen für die Personalisierung und das AB Testing auf dem Stand H411 in Halle A5 aus.

„Den Besucher der eigenen Website richtig verstehen“ – das ist das Schwerpunktthema von AB Tasty auf der diesjährigen E-Commerce-Konferenz in München. Trotz Analyse-Tools gleicht der Website-Besucher immer noch allzu oft einem unbekannten Wesen. Um dessen Bewegungen und Entscheidungen auf der Website besser zu verstehen, setzen Unternehmen zunehmend auch auf qualitative Methoden. Ein Beispiel dafür ist die Verwendung des Net Promoter Score (NPS), der unmittelbar Nutzerbewertungen erhebt und damit ungefiltert Rückschlüsse auf Website-Erlebnis und Kundenzufriedenheit zulässt.

AB Tasty präsentiert zur Internet World jetzt diese neue Funktionalität innerhalb der eigenen Komplettlösung für die Konversionsoptimierung: den Net Promoter Score. Dieser hat drei Hauptaufgaben:

  • Herausfinden, welche Nutzer/Segmente die eigene Marke stärken oder schwächen
  • Generieren von schnellem, qualitativen Feedback von Website-Besuchern
  • Identifikation von Optimierungspotential auf der Website

Direktes Feedback im Augenblick des Website-Besuches ist authentisch und unverfälscht. Mit dem NPS der AB Tasty-Lösung kann jeder online Marketier schnell und unkompliziert Umfragen entwickeln und auf der eigenen Website präsentieren. Endkunden können so Auskunft geben über ihr eigenes Erlebnis auf der Website. Zwei kurze Fragen sind schnell beantwortet. Der Seitenbetreiber kann daraus wichtige Rückschlüsse ziehen, Verbesserungen vornehmen, die Kundenbindung stärken und damit die Weiterempfehlungsrate steigern.

Wie funktioniert der Net Promoter Score?

Studien zufolge hat die einfache Frage „Wie wahrscheinlich ist es auf einer Skala von 0 bis 10, dass Sie unser Unternehmen einem Freund oder einem Kollegen weiterempfehlen?“ eine große Wirkung. Sie ist demnach das beste Mittel, um die Kaufabsichten mit der Neigung, die Marke weiterzuempfehlen, in Beziehung zu setzen. Je nach Antwort können Kategorien gebildet („Kritiker“, „Unentschiedene“ und „Befürworter“) und individuell angesprochen werden.

Der Seitenbetreiber entscheidet, auf welcher Seite, wie oft und mit welchem Wortlaut die Umfrage erscheint. Je nachdem, auf welchen Bereich sich die Befragung konzentriert, können die Antworten der Besucher gezielt einen bestimmten Service oder ein bestimmtes Produkt betreffen.

„Mit dem NPS geben wir unseren Kunden ein wirkungsvolles Tool an die Hand, um Kundenfeedback direkt für die Optimierung Ihrer Website einzusetzen. Alle bisherigen Erfahrungen zeigen uns, dass sich damit auf eine wirklich verblüffend einfache Art und Weise die Markenzufriedenheit messen und über entsprechende Website-Optimierungen verbessern lässt. Letztlich wirkt sich das positiv auf die Kundenbindung aus“, kommentiert Cornelia Seitz, Country Manager von AB Tasty in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

 

Check Also

Fahrradversicherung

Braucht Ihr Fahrrad eine eigene Versicherung?

Nach einem anstrengenden Tag auf der Arbeit freuen Sie sich darauf, nach Hause zu kommen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.