skip to Main Content
Menü

Mitarbeiter-App Beekeeper nach ISO 27001 zertifiziert

Beekeeper ist erster zertifizierter Anbieter einer App für mobile interne Unternehmenskommunikation und damit eine rechtssichere Alternative zu privaten Messengern

Berlin, Zürich 23. Juli 2018 – Das Start-up Beekeeper hat sich zeitgleich zum Inkrafttreten der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) als erster Anbieter einer Mitarbeiter-App nach ISO 27001 zertifizieren lassen. Die DSGVO empfiehlt konkret die Zertifizierung nach ISO 27001 für Informationssicherheit und fordert ein Datenschutz-Managementsystem. Mit dem Datenschutzzertifikat belegt und dokumentiert die Beekeeper AG, dass sie Daten gemäß den aktuellen Compliance-Richtlinien erhebt und verarbeitet. Der Saas-Anbieter hat mit der Zertifizierung nachweislich alle notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass seine Kunden alle Produkte und Dienstleistungen ohne Risiko nutzen können. Das Start-up gilt damit als Dienstleister mit geprüftem Datenschutz-Management. Vor allem Unternehmen mit einer Großzahl an gewerblichen oder mobilen Mitarbeitern setzen die datenschutzkonforme Lösung für die mobile interne Kommunikation ein.

Für die Zertifizierung hat sich Beekeeper einer unabhängigen Bewertung und intensiven Prüfung durch die akkreditierte Zertifizierungsstelle TÜV Rheinland unterzogen. Damit ist sichergestellt, dass die Software-Plattform für mobile Mitarbeiterkommunikation die Anforderungen des Standards ISO 27001 erfüllt. Der von der International Organization for Standardization (ISO) und der International Electrotechnical Commission (IEC) herausgegebene internationale Standard schützt geistiges Eigentum, Mitarbeiterdaten und weitere Informationen, die Beekeeper von Dritten anvertraut werden.

Zertifizierungsprozess verhindert Verstöße gegen den Datenschutz

„Die Zertifizierung nach ISO 27001 gehört zu den strengsten internationalen Standards für Informationssicherheit, der Menschen, Prozesse und Technologien umfasst. Dieser dreigliedrige Ansatz schützt Informationen und reduziert technologiebasierte Risiken und andere verbreitete Bedrohungen, wie zum Beispiel schlecht informierte Mitarbeiter oder ineffektive Verfahren“, sagt Dr. Amir Ameri, globaler Verantwortlicher für Risikomanagement und Datenschutzbeauftragter bei Beekeeper. „Jetzt, da wir über eine ISO-Zertifizierung verfügen, können sich unsere Kunden, wie etwa Betreiber internationaler Hotelketten, darauf verlassen, dass die Informationen, die sie über unsere Plattform weltweit austauschen, sicher und die Daten Ihrer Mitarbeiter geschützt sind.“

Konform zur DSGVO vom ersten Tag an

Datenschutz war vom ersten Tag an fester Bestandteil der mehrfach ausgezeichneten Kommunikationslösung für Unternehmen. Schon vor der Zertifizierung unterstütze Beekeeper die Datensicherheit in der internen Kommunikation unter anderem mit folgenden Funktionen: Sicheres Group-Messaging, umfangreiches Benutzermanagement, Best-in-Class-256-Bit-TLS-Verschlüsselung und Einhaltung der DSGVO. Den strengen Zertifizierungsprozess hat Beekeeper zusätzlich durchgeführt, um sicherzustellen, dass es weder beim Anbieter noch bei den Kunden zu Verstößen gegen die Datenschutzbestimmungen kommen kann. WhatsApp, Snapchat und vergleichbare Messenger-Dienste sind auf Firmenhandys weit verbreitet. Sie sind jedoch ursprünglich für den privaten Gebrauch und nicht für den betrieblichen Einsatz gedacht. Daher erfüllen sie nicht die Anforderungen an Sicherheit und Datenschutz, die bei professionellen Lösungen wie Beekeeper Standard sind. Die meisten Apps verstoßen in mehreren Punkten gegen die DSGVO, einschließlich des Rechts auf Zugriff, des Rechts auf Vergessenwerden, des eingebauten Datenschutzes, der Datenübertragbarkeit und des Datentransfers.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche